Ev. Psychologische Beratungsstelle Crailsheim
  Geschichte der Beratungsstelle
 
 
Die Psychologische Beratungsstelle wurde 1988 als Außenstelle der Hauptstelle Heilbronn gegründet. Manfred Dohmen baute die Stelle zunächst alleine auf und arbeitete eng verbunden mit Heilbronn.
Die Stelle war damals psychoanalytisch orientiert, was sich in dem Arbeitsstil deutlich widerspiegelte .

Die württembergischen Beratungsstellen waren damals zentral dem Ev. Oberkirchenrat in Stuttgart angegliedert. Durch strukturelle Veränderungen in der Landeskirche Württemberg fand eine Regionalisierung statt und die Außenstelle gliederte sich dem Kirchenbezirk Crailsheim an.



Inzwischen war die Stelle vergrößert worden und konnte die Mitarbeiterin Stefanie Brandes-Kreutz einstellen.
Da die Stelle insgesamt mit 90% Mitarbeiterprozente recht klein war, wurde ein Stellenverbund mit der Beratungsstelle Bad Mergentheim, die zuvor ebenso eine Außenstelle von der Hauptstelle Heilbronn war, gegründet.

Dieser Stellenverbund besteht bis heute und hat sich sehr gut bewährt, da in diesem größeren Rahmen gemeinsame Fallbesprechungen, strukturelle  Vereinheitlichungen und eine gemeinsame Außenrepräsentanz zur Landesstelle in Stuttgart geleistet wird.

Zudem sind wir die einzige Stelle mit einem wechselnden Leitungssystem. Alle 2 Jahre wechselt die Leitung zwischen Crailsheim und Bad Mergentheim. Wir machten auch hier sehr gute Erfahrungen.


_______________________________________________
Weitere personale Aufstockung um 50%
Im Jahr 2000 zogen wir von der Langen Str. 36 in der Stadtmitte in den Stadtteil Kreuzberg in das neu errichtete Haus der Diakonie in der Kurt-Schumacher-Str. 5, wo wir große, helle und freundliche Räume beziehen konnten.
Aufbau Ehrenamtliche Mitarbeiter im Sekretariat.
 
  Heute waren schon 7 Besucher (38 Hits) hier!